Steimle Zeiterfassung

manuelle Zeit­er­fas­sung

Manuelle Zeiterfassung

Steim­le Zeit­er­fas­sung ist spezial­isiert auf die manuelle Zeiterfassung.

Näch­ster Ein­trag in dieser Rubrik: Zeit­er­fas­sungs­buch  Vorheriger Ein­trag in dieser Rubrik: Uni­ver­sal­buch 

Kontaktformular

15 + 8 =

Unsere Top Angebote

manuelle Zeiterfassung

Die manuelle Zeit­er­fas­sung

Unge­naue und unüber­sichtliche Zeit­er­fas­sung stellt in Unternehmen ein unter­schätztes Prob­lem dar.

Vie­len Mitar­beit­er, auch Vorge­set­zten, sind die weitre­ichen­den Fol­gen nicht klar. Wird die Zeit manuell erfasst, ist auf eine saubere und genaue Doku­men­ta­tion peni­bel zu acht­en. Die Vorteile liegen auf der Hand. Bei unge­nau erfassten Arbeitsvorgän­gen, kann ein falsch­er Ein­druck der benötigten Zeit entste­hen. Die Folge sind z. B. falsch kalkulierte Kosten und Preise. Auch eine falsche Per­son­alpla­nung kann das Resul­tat sein, da der zeitliche Aufwand für eine Tätigkeit falsch eingeschätzt wird. Muss der Vorge­set­zte sich durch chao­tisch aus­ge­füllte Stun­den­zettel wühlen, benötigt er unnötig viel Zeit, was Kosten verursacht.

Mit dem Steim­le Zeit­er­fas­sungs­buch bietet sich jedem Betrieb eine ein­fache Lösung. Durch ein gut durch­dacht­es Doku­men­ta­tion­ssys­tem kann Arbeit­szeit unkom­pliziert und ohne viel Aufwand über­sichtlich erfasst wer­den. Das Sys­tem arbeit­et mit selb­stk­leben­den Zeit­streifen, auf die der Mitar­beit­er Tätigkeit­en ein­trägt. Gle­ichzeit­ig wird ein Durch­schlag erstellt, sodass es für die Lohn­buch­hal­tung, sowie für den Mitar­beit­er selb­st Exem­plare gibt. Die selb­stk­leben­den Zeit­streifen kön­nen aus dem Buch her­aus­ge­tren­nt und auf die Zeit­sam­melka­rte gek­lebt werden.