ehp.de

EHP Wägetech­nik GmbH

Wägezellen

 

Wägezellen sind eine Kom­bi­na­tion aus ein­er kom­pak­ten, robusten und lan­glebi­gen tech­nis­chen Einheit. 
Vorheriger Ein­trag in dieser Rubrik: EHP Wägetech­nik GmbH 

Kontaktformular

2 + 10 =

Unsere Top Angebote

Wägezellen

Ver­schiedene Ange­bote umfassen eine Druck- und Zug-Wägezelle. Eine mobile Waage ist für die ein­fache Schw­er­lastver­wiegung geeignet. Diese ist zugle­ich gee­icht und werk­skalib­ri­ert, um exakt hin­sichtlich der Sta­tik und der zusät­zlichen Baueigen­schaften zu arbeit­en, damit das Arbeit­sergeb­nis sta­bil gegenüber Ein­wirkun­gen von Außen ist, wie zum Beispiel Wit­terun­gen, falls die Wägezellen für Bauar­beit­en ver­wen­det werden.

Die Geräte haben eine geringe Genauigkeit­stol­er­anz von 0,03 % und es wird ein geringer Platz für diese gebraucht. Die Waa­genkits sind ein gesamtes Sor­glospaket, das für die indi­vidu­ellen Wägeauf­gaben ver­wen­det wer­den kann. Ein Wäge­mod­ul ist ein Ein­bausatz und kann sofort ver­wen­det wer­den. Wägeter­mi­nale sor­gen für die Dig­i­tal­isierung der Ergeb­nisse und kön­nen uni­versell für viele ver­schiedene Sit­u­a­tio­nen einge­set­zt wer­den. Ein­satzge­bi­ete sind zum Beispiel Kran­waa­gen, Silo‑, Behälter‑, Straßen- und Fahrzeug­wa­gen. 100 Ton­nen kön­nen die Wägezellen ins­ge­samt aufnehmen, um alle möglichen Ver­wiegeauf­gaben durchzuführen, egal ob die Kraftein­wirkung auf Druck beziehungsweise Zug erfolgt.